Kategoriearchive: Video

Transformatoren-Haus-Wand / Neonlicht

Transformatoren-Haus-Wand_Moskau-2010_front

Graffiti dringen trotz des Verbots auch in die Moskauer Innenstadt vor. Als Ausdruck individueller Unangepasstheit werden sie nicht geduldet. Anstatt die Hauswände kostspielig zu erneuern, werden die Graffiti von offizieller Seite teilweise mit Öl- und Dispersionsfarben in verschiedenen Tönen übermalt. Es entstehen durch große, verschiedenfarbige Flächen strukturierte Hauswände.  
Einige dieser Hauswände werden systematisch Teil für Teil fotografiert und am Rechner zu Großbildern zusammengefügt. Die Beschaffenheit der Wand und die Farbstrukturen werden detailliert übertragen. Eine starke räumliche Illusion entsteht durch das Verbinden vieler Einzelperspektiven. Die Wandstücke mit den Spuren der Übermalung werden als Videoinstallationen in andere (Ausstellungs-)Räume gebracht.

 

Wand-NeonLicht_VIDEO-1_2013_Still-02

Weiterlesen

1 Euro

2013_Spielzeug-Auto_Mall-Offenbach_OFD-Frankfurt_B-1_891x594

Der Einwurf von 1 Euro startet den roten Plastik-Ferrari vor dem Eingang zum Parkhaus eines Offenbacher Einkaufszentrums. Das Spielzeug ruckt 33 mal vor und zurück. Seine Bewegung setzt die durch Sensoren einer Lichtschranke gesteuerte, rote Schiebetür in Gang. Das Auto stoppt, die Tür steht still. 

Weiterlesen

Fenstermotive / Olevano Romano / 2013

OLEVANO_FensterSchule-2012_Motif-46-L-3_Foto-Video

Die Kamera richtet sich von innen auf die breiten Fenster eines leer stehenden, verwahrlosten Schulgebäudes in Olevano Romano, wobei die Bergzüge der italienischen Landschaft durch die beschlagenen und verschmutzten Scheiben nur schemenhaft erkennbar werden und sich erst langsam mit der Veränderung des Lichts ausdifferenzieren. (Wo das Schiebefenster geöffnet ist, erscheint die Landschaft dagegen scharf konturiert.)
Vor dem Haus steht als Schattenspender eine Betonwand, die vor jedem Fenster bogenförmig ausgeschnitten ist, sodass die Fenstersprossen ein Raster bilden, das durch einen breiten Halbkreis durchschnitten wird. Vor den Fenstern hängen auch die Reste von Sichtblenden.
Die Arbeiten sind zuerst Montagen aus Fotografien in mehreren Belichtungen. Innen- und Außenraum werden so gleichwertig sichtbar.
Die Fotoserien eines Fensters zeigen verschiedene Zustände der Fensterflächen.
Einige Videos entstehen aus der Montage von Sequenzen mit minimalen Bewegungen in die Fotomasken hinein. Eine sich kaum merklich bewegende Rolloschnur, ein fahrendes Auto und die sich im Licht langsam verdeutlichende Landschaft sind die einzigen Hinweise darauf, dass es sich nicht um Fotos, sondern um Videos handelt. Andere Videos entstehen durch die Überblendung von Intervallaufnahmen. Fixierte Zustände beginnen zu verfließen.
Die Serien thematisieren eine Beziehung zwischen der Statik des Fotos und der Bewegung des Videos: Die Fotografie trägt das Potenzial zur Bewegung in sich. Im Video ist die Bewegung so weit reduziert, dass der Stillstand spürbar wird. Das Foto tendiert zum Video, das Video zum Foto.

Weiterlesen

Spomenik Braniteljima Dubrovnika

2011_Monument_Dubrovnik_Still-01_891x501

Die Oberfläche des quaderförmigen Monuments zum Gedenken an die Belagerung der Stadt Dubrovnik besteht aus Spiegeln und LED-Flächen. Die Videosequenzen am Monument stehen neben den gespiegelten Bewegungen des aktuellen Alltagslebens auf dem Platz: so etwa die Ankunft und die Abfahrt von Bussen der Kreuzfahrttouristen und das Video von der bombardierten Stadt. Jede von mir aufgenommene Einstellung ist gleich aufgeteilt in Spiegelbild und Video. Die Montage hat die Laufzeit einer Sequenz am Monument. Der dafür entwickelte Stereoton macht die Teilung hörbar.

2011_Monument_Dubrovnik_Still-02_891x501

Weiterlesen

Teeglas

2011_TeeGlas_Moskau-Odessa_Video_Still-1-01_891x501

Auf der Fahrt nach Odessa steht am Zugfenster ein Glas Tee. Daneben liegt ein Löffel. Die Bewegung des Zugs lässt die elliptische Teeoberfläche erzittern und auch den Löffel. Die feststehende Kamera fängt unterschiedliche Bewegungen ein: das Vorübergleiten der Landschaft, das sachte Schwappen der Teeoberfläche, das Wackeln des Löffels, das Spiel des Lichts zwischen Löffel und Teeglas und das Wandern von dessen Schatten. Der Zug hält. Reisende auf dem Bahnsteig. Das bewegte Stillleben erstarrt. Der Zug fährt an. Das Stillleben gerät in Bewegung.

Weiterlesen

Zugfahrt

2011_Monitor-Zugfahrt_Moskau-Odessa_Video_Still-02_891x557

Auf der Reise von Moskau nach Odessa nimmt die Videokamera den Ausblick aus dem Zugfenster auf. Die Kamera ist mit einem Notebook verbunden, das im Zentrum des Bildes steht. Die Aufnahme wird auf den Rechner übertragen und erneut gefilmt. Die technisch bedingte Verzögerung lässt die Landschaft der Ukraine zeitlich versetzt in den Displayfeldern vorüberziehen. Die Staffelung in die Bildtiefe kreuzt sich mit der horizontalen Bewegung der Fahrt.

 

2011_Monitor-Zugfahrt_Moskau-Odessa_Video_Still-01_891x557

Zugfahrt    Train Ride
Zugfahrt Moskau – Odessa 2011
Apple HDV / Quicktime Movie H.264 / 1680×1050 / 25p
Mute. 15 min. Loop