Kategoriearchive: Licht / Video

Glassteine #3

MartinaWolf_GlassBlocks_Thistle_Rep-Grid-8sec_VIDEO_2020-2021_V-1

Glasstein-Wände in einem Gebäude in Frankfurt am Main: Vor einer Glasstein-Wand bewegen sich mit dem Wind die Zweige und Blätter einer großen Distel (Sonchus gomerensis). Der Verlauf der Sonne verändert das Licht auf der Pflanze und die Reflexe im Glas. Ausgewählte Glassteine werden in einem festen Ausschnitt über eine lange Zeit aufgenommen.
Das finale Videobild wird im Bausteinprinzip zusammengesetzt: Ein im Videoschnitt-Programm freigestellter und 15-fach in das Bild-Raster eingefügter Baustein, jeweils auf der Zeitachse um acht Sekunden versetzt, füllt das Format.
15 Zeitverläufe werden auf diese Weise simultan über die einzelnen Felder sichtbar gemacht, und somit die verschiedenen Zustände einer Zeitspanne von 2 Minuten als Komplex in jedem einzelnen Video-Frame.
Da der Timeline-Versatz von acht Sekunden in der Zeit des Kurzgedächtnisses liegt, bleibt die Struktur der Wiederholung deutlich erkennbar. Gleichwertig dazu verlaufen im sich wiederholenden Stein die Veränderungen des Lichts und die immer wechselnden Bewegungen der Pflanze.
Synchron präsentiert werden die mehrstündigen Aufnahmen und Kombinationen von zwei Steinen auf zwei nebeneinander hängenden Monitoren. Die Größe der Steine im Videobild entspricht der Dimension der Steine in der Wand.

Weiterlesen

Vier Zitronen

MartinaWolf_2019-2020_Still-Live_4-Four-Lemons_still_3


Ein Still-Leben-Motiv: vier Zitronen liegen auf einem Tisch.
An einem sonnigen Vormittag wandern die Lichtfelder von drei Fenstern über den Tisch.
Mit der Aufnahme dieses Vorgangs, vier Stunden lang, entsteht das Video.
Die Bewegung der Schatten ist im Ausschnitt der Aufnahme deutlich sichtbar.
Von Zeit zu Zeit bewegt der Wind die Fenster.
Gespiegelte Lichtflächen gleiten über den Tisch, dem Schattenverlauf entgegen.
Durch das Licht und den Schatten verändert sich das Gelb der Zitronen.


MartinaWolf_2019-2020_Still-Live_4-Four-Lemons_still_2

Weiterlesen

Transformatoren-Haus-Wand / Neonlicht

WAND-NeonLicht_Moskau2010/2017_Installation_DanielMarzona_Galerie_Berlin

Transformatoren-Haus-Wand. Wand / Neonlicht
Transformer House Wall. Wall / Neon Light
Daniel Marzona. Berlin. 2017
Video Projection / Exhibition View

Die Videoarbeit zeigt eine Ziegelwand mit großen verschiedenfarbig gemalten Flächen, aufgenommen in der Moskauer Innenstadt. Es sind die Spuren übermalter Graffiti, die von offizieller Seite nicht geduldet und deshalb mit Öl- und Dispersionsfarben in verschiedenen Tönen „entfernt“ werden.
Die Videoarbeit entsteht sukzessive: die Hauswand wird Teil für Teil fotografiert und am Rechner zu einem Großbild zusammengefügt. Über die montierte Fotografie der Wand, die es in verschiedenen Helligkeitsabstufungen gibt, wird als Videoebene die Aufnahme einer kaputten Leuchtstoffröhre gelegt. Mit dieser einfachen Verbindung von Statik und Dynamik entsteht das eigentliche Videobild: die farbige Wand flackert im Licht der Lampe.

WAND-NeonLicht_Moskau2010/2017_Video

Weiterlesen